Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: D:\ED\Berufliches\AstroMedizin\images\nt.gif

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: D:\ED\Berufliches\AstroMedizin\images\s2dlogo.jpg

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: D:\ED\Berufliches\AstroMedizin\images\nsm0.gif

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: D:\ED\Berufliches\AstroMedizin\images\nm1.gif

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: D:\ED\Berufliches\AstroMedizin\images\nm2.gif

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: D:\ED\Berufliches\AstroMedizin\images\nm3.gif

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: D:\ED\Berufliches\AstroMedizin\images\nm5.gif

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: D:\ED\Berufliches\AstroMedizin\images\nm5_9.gif

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: D:\ED\Berufliches\AstroMedizin\images\nm5_10.gif

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: D:\ED\Berufliches\AstroMedizin\images\nm6.gif

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: D:\ED\Berufliches\AstroMedizin\images\nm7.gif

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: D:\ED\Berufliches\AstroMedizin\images\pcp.gif

StartseiteBeschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: D:\ED\Berufliches\AstroMedizin\images\parrw.gifWelthoroskop 2011

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: D:\ED\Berufliches\AstroMedizin\images\pl570.gif

 

 

Diese Welt hat Platz für alle,  

doch nicht für die Gier
einiger weniger.

Albert Schweitzer

                                                                                 

WELTHOROSKOP FÜR DAS JAHR 2011

21. 12. 2010 – 22. 12. 2011

mit Planetenstillständen

Copyright © 2011 by Elfriede Schilddorfer

Bergheidengasse 18 a, A - 1130 Wien

E-Mail: eschilddorfer @aon.at

www.astro-medizin.eu

 

 

Wie zerbrechlich ist unser Planet und wie wichtig ist es, auf diesen kleinen blauen Punkt aufzupassen............ weil es das einzige zuhause ist, welches wir HABEN!

 

Dem Jahr 2011 wird der Planet Venus zugeordnet. Sie ist u.a. das Symbol für Nächstenliebe, Hilfsbereitschaft und Solidarität. All das wird in diesem Jahr notwendig sein.

Denn die Welt ist brüchig geworden, auf vielen Ebenen. Und die Erde rächt sich und die Gewalt der Natur ist erbarmungslos. Doch die Katastrophen führen die Menschen wieder zusammen.

 

Das Jahr 2011 schließt sich, was die Naturkatastrophen betrifft, nahtlos an das Jahr 2010 an.

Die Erderwärmung schreitet enorm voran. Der globale Klimawandel hat unsere Küsten erreicht und er ist nicht mehr beeinflussbar. Er wird zu Massenmigration und kriegerischen useinandersetzungen führen – um Rohstoffe, Wasser, Energie, Lebensmittel und Lebensraum. Aber die Profitgier der Konzerne und der Egoismus unserer Gesellschaft lässt auf den großen politischen Konferenzen eine globale Einigung notwendiger Maßnahmen nicht zu. Auch weil politische Vertreter dann um ihre gut dotierten Funktionen fürchten müssten. Auf Initiativen der Regierenden können wir nicht hoffen. Aus Angst vor Machtverlust kommt es zu Reformblockaden. Es fehlen sinnvolle und couragierte Ideen in diesen angeschlagenen Regierungen.  So frisst die Vergangenheit die Zukunft auf.

 

Naturgewalten sowie die Zunahme der extremen Wetterkapriolen tötet Tausende und führt zu Milliardenschäden. Viele Schäden sind auf das schwere Versagen der Politik zurückzuführen.

Umweltkatastrophen und Hurrikans werden intensiver und mehr. Tendenz steigend.

Starke Niederschläge und Trockenphasen wechseln sich ab, was massive Konsequenzen für die Landwirtschaft hat. Die sozialen Folgen: Hunger und riesige Flüchtlingsströme  von umwelt-geschädigten. 195 Millionen Kinder sind weltweit von Unterernährung betroffen, etwa fünf Millionen sterben an den Folgen. Erdrutsche und Stürme hinterlassen eine Spur der Verwüstung. Großflächige Stromausfälle, Groß- und Waldbrände, Flugzeugunfälle und Schiffsunglücke, schwere Unfälle und Explosionen häufen sich. Verwüstung. Großflächige Stromausfälle, Groß- und Waldbrände, Flugzeugunfälle und Schiffsunglücke, schwere Unfälle und Explosionen häufen sich. Und die ständige Verschmutzung der Weltmeere werden zur Gefahr.                                                       

 Verdorbene Lebensmittel und Notschlachtungen wegen Giftstoffe.

Kriege und aus Hass geborene Attentatserie von Bombenanschlägen erschüttern die Welt.

Finanzkriminalität, Gewaltdelikte, Terror und Kriminalität werden zum ständigen Begleiter unseres Lebens. Im Chaos und Nebel unserer Zeit ist das Wort der Gegenwart „Angst“.

 

Fehlleistungen der Autohersteller erfordern massenhafte Rückholaktionen.

 

Die Machtverhältnisse auf dem Globus verändern sich langsam, aber stetig. Geld ist zur Religion geworden. Korruption und Bestechung sind weltweit auf dem Vormarsch.

 

Der Unmut der Bürger über massive Sparpakete schwappt immer mehr über. Sie fühlen sich vom Staat betrogen. Der aufgestaute Hass der Menschen löst schwere Revolutionen aus. Und: Immer mehr gehen gegen Korruption, Arbeitslosigkeit, bittere Armut und den massiven Preiserhöhungen auf die Straße. Weltweite gefährliche Unruhen und von Gewaltexzessen überschattete Proteste sind die Folge. Der Funke springt über und viele Machtverhältnisse werden verändert.

Demos der Jugend sind an der Tagesordnung.

 

Der EU mangelt es an politischer und wirtschaftlicher Hygiene.

Missmanagement, Verschwendung und Privilegien fördern die Ablehnung.

Um die Schuldenkrise einzelner Mitgliedsstaaten im Euroraum zu bekämpfen,

wird gelogen und schöngeredet, während die Eurokrise die Europäische Union in ihren Grundfesten erschüttert.

Ihre von der Finanzkrise betroffenen Mitgliedsstaaten können auf Grund finanzpolitischem Fehlverhalten eines aus den Fugen geratenes Bankensystems, die soziale Sicherheit nicht mehr aufrecht erhalten. Dafür erhalten Manager noch Erfolgsboni ohne Erfolgskoponenten, während die anvertrauten Gelder kleiner Sparer einen Wertverlust hinnehmen müssen.

Die zunehmenden Aktivitäten für verschuldete Partner lösen eine Revolution unter den Mitgliedern aus. Geldschwierigkeiten und permanent zunehmende Verluste, führen zum wachsenden Widerstand der Gemeinschaft.

 

Wir haben das Miteinander-Reden verlernt. Zwischenmenschliche Kargheit fördert die Vereinsamung und psychische Erkrankungen. Scheidungen und Familientragödien mehren sich. Und der sexuelle Missbrauch von Kindern ist die Folge der Übersexualisierung unserer Gesellschaft.

 

Die katholische Kirche befindet sich in einer gewaltigen Krise. Trotz ernster Gespräche über sexuelle Übergriffe ihrer Priester, bleibt die Kirche uneinsichtig und beharrt auf veraltete Strukturen und Dogmen. Es zeigen sich Auflösungserscheinungen.                 

Nun denkt man über gemachte Fehler in der Vergangenheit nach.

 

Die Kluft zwischen den Kulturen/Glaubensgemeinschaften wird größer. Der Islam hat ein hohes Geltungsbedürfnis. Das führt zur Verschärfung religiöser und ethnischer Spannungen, die oft in Zerstörungsorgien und Massakern ausarten.

 

BK. Werner FAYMANN

Mangels an Überzeugung, Ziellosigkeit und Durchsetzungskraft bei gemeinsamen schwierigen Aufgaben, kann er seine Vorstellungen nicht verwirklichen. Die zunehmende Überalterung und die Luftverschmutzung bereiten ihm Sorgen.

Reformen bringen Erschwernisse, Entbehrungen und zunehmende Armut für die Bürger.

Die Bevölkerung reagiert aggressiv auf Unklarheiten über betrügerische Handlungen.       

Betreffend Mangel beim Bildungsstandard muss er gegen schwere Widerstände ankämpfen.

Bezüglich seiner Zukunft unterliegt er einer großen Täuschung.

Politgezänke übertönt jede Reform. Der Partei und ihm droht Gefahr

 

VK. PRÖLL Josef         

Die Koalition zeigt ein verheerendes Bild des Streits und des gegenseitigen Blockierens.

In der Öffentlichkeit gärt es. So manches Polit-Podest wackelt.

Die Bedienung der Zinsen für die Staatsschulden machen ihm Sorgen.

Vergebliche Forderungen nach Zwangsmaßnahmen betreffend Ausbildung, bringen ihn persönlich und seine Partei in Zwangslage. Er macht sich falsche Hoffnungen.

 

Bgm.  HÄUPL Michael fühlt sich in seiner Arbeit durch eine junge Frau gehemmt. Die Arbeit macht ihm keine Lust mehr.                                               

 

H. C. STRACHE (FPÖ)  

Noch muss er einen Engpass überwinden. Der systematischen Unterdrückung

und Benachteiligung leistet er Widerstand und wird in dem ideologischen Kampf

zur Bedrohung für die anderen Parteien. Er ist überzeugend, zielstrebig und setzt sich durch. Bei positiven Unternehmen und spontanen Handlungen hat er mächtigen Erfolg.

Er gewinnt zunehmend an Macht und Einfluss. Gedanklich bereitet er sich auf seine Arbeit in der Öffentlichkeit vor. Man macht ihm den Aufstieg zum künftigen Regierungsmitglied leicht.

 

BK. MERKEL Angela zeigt Überlegenheit bei Diskussionen mit der staatl. Währungsgemeinschaft. Die öffentliche Meinung ist durch die Verschlechterung der Lebensverhältnisse aufgeheizt. Der geistige Zusammenhalt innerhalb der eigenen Partei zeigt durch ideologische Distanzierungen Auflösungserscheinungen. Sie steht unter schwerem Druck.

 

PR. OBAMA Barack

Schlechte Aussichten für Obama. Ihm fehlen die großen Ideen, und er verzettelt sich im Kleinkrieg mit seinen brutalen Gegnern.

Die mächtige Ausdehnung des Klimawandels und die Probleme der Wirtschaft machen ihm Sorgen. Die Opposition übt schweren Druck aus. Langsam zeigt sich das Ende seines Regierens.

Premier BERLUSCONI Silvio              

Aufregende Veränderung einer Gerichtssache betreffend Fehler aus der Vergangenheit, bereiten ihm schwere Sorgen. Dazu Spekulationsverluste, Geldmangel, Kritik an der Zusammenarbeit und Führungsprobleme sind der Beginn von Spannungen.

Wahlen erzwingen eine Änderung auf allerhöchstem Befehl.

Das führt zum Wechsel im Staat und Beendigung der Teamarbeit. Berlusconi resigniert.

 

ITALIEN / ROM

In Italien geht es abwärts. Probleme durch Geldmangel, schlechte Konjunktur, Konkurse und Wirtschaftsauflösungen führen zum Zusammenbruch mit tiefgreifenden staatl. Veränderungen. Lügen und fehlende Einsicht machen Diskussionen schwierig.

Mit seinen Problemen stößt Italien auf den unerwarteten Widerstand der EU Partner.        

 

SPANIEN / MADRID

Spanien ist durch Fehlspekulationen der Geldinstitute zahlungsunfähig. Falsche Informationen über die überraschenden Verluste und immensen Einbußen des Staates an die EU, sind der Beginn von Schwierigkeiten und krisenhaften Aktionen. Die Partner der EU sind sich über die Maßahmen nicht einig. Letztendlich handeln sie aus Not. Gemeine Schimpfworte fallen. Es kommt zum Sturz der Regierung. Das Land muss sich auf neue Lebensbedingungen einstellen.

                                                      

PORTUGAL / LISSABON         

Portugal befindet sich durch Spekulationsverluste in anhaltenden Schwierigkeiten

und muss sich auf veränderte Verhältnisse einstellen.

Nach Verhandlungen kommt es zum Sturz der unfähigen Führung. Aufgrund der schweren Belastung überlegen die Partner der EU die Auflösung der Wirtschaftsgemeinschaft.

 

OSAMA BIN LADEN

Sein ideologischer Kampf und seine umstürzlerischen Gedanken gelten den tödlichen

Bombenattentaten gegen Unbekannte. Er hat körperliche Beschwerden.

 

AFGHANISTAN

Der Versuch einen Staat nach unseren Vorstellungen zu bauen, ist ein Wunsch der sich nie erfüllen wird.

 


Wien, 23. 12. 2010

 

Krankheitsanlagen:

Sa+Ne Ap=As

Massenerkrankung

Ne+Ha Pl=Kr

Grippe

Sa+Ha Mc=Ma/Sa

Todesfälle durch Seuche

Ma+Ne Ha=Wi

Epidemien

Ha Mo/Me

Alzheimererkrankung

So+Pl Ha= Kn

Bullemie

Ma+Ze Ne=Ve, Vu

verseuchte Zeugung

Mo+Ne Ze=Mo

Unfruchtbarkeit

Sa+Ne Ma =Wi

Geschlechtskrankheiten

 

 

Verwendete Stillstände:

                                                                                             

Merkur

19.40 Sh,   24.17 Wi, 12.54 Wi,

Cupido

17.57 Sh,  20.06 Sh,

 

 

  1.12 Jg,   18.47 Lö,    3.56 Sh, 20.07 Sh,

Hades

28.47 Zw,    1.35 Kb,

 

Venus

27.40 Wg   (19.11.2010),

Zeus

14.15 Wg, 12.42 Wg,

 

Mars

  0.17 Lö    ( 11. 3.2010),

Kronos

4.59 Kb,       7.07 Kb

 

Jupiter 

10.21 St,

Apollon

28.14 Wg,  26.55 Wg,

 

Saturn

  7.13 Wg,  10.27 Wg,

Admetos

25.26 St,    27.18 St,

 

Uranus

  0.03 Wi,      4.34 Wi,   0.39 Wi,

Vulkanus

25.43 Kb,   27.29 Kb,

 

Neptun

  0.57 Fi,      28.10 Ws,

Poseidon

10.00 Sk,     8.52 Sk.

 

Pluto

  7.30 Sb,       4.50 Sb,

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aszendent  26.38 Jg,

Mond

8.13 Kb

 

 

Meridian     25.37 Zw

Mondknoten 

2.50 Sb.

 

 

 

 

 

 

 

 

Literaturnachweis: Transneptun – Ephemeride 2001 – 2050

Regelwerk für Planetenbilder von Alfred Witte

„Dem Leben vor dem Leben auf der Spur“ von Elfriede Schilddorfer

Regelwerk – Neufassung von Ruth Brummund

ABC für Planetenbilder von Udo Rudolph

 

 

Kopien an:

Dr.Hugo Portisch, Wien

Prof.Dr.Dr. Johannes Huber, AKH Wien

AV Deutscher Astrologenverband

 

WIDDER               

15.00

Unserer Welt 

SONNE

15.00        

und damit auch uns

Ha / Ha

15.11        

droht Gefahr

URANUS

15.03      

von Unruhen und     

Ma+Vu-Ne

14.36                        

Vernichtung durch gewaltige Katastrophen und Seuchen,

Me / Vu

14.44 

welche mit enormer Schnelligkeit hereinbrechen

Ma / Sa // Ma / Sa

14.33

und Menschenleben kosten.

     

 

 

Mc / Pl

15.27

Die Menschheit ist an einem Wendepunkt angelangt.     

Mc / Pl

15.27

Die sprunghafte gefährliche Entwicklung

As / Kn

14.28

betrifft die Umwelt

Mc / Ur

15.11

und jeden von uns.

Ne+Ad-Ap

14.59

Die Lebensverhältnisse verändern sich für alle.

 

 

 

Ne+Vu-Mc

15.02

Machtlos gegen die

Ma+Ne-Ha

14.39

grauenhafte Vernichtung durch

Ne+Ap-As

14.46

gefährliche Überschwemmungen,

Wi+Ze-Ad

15.24

Erdbeben, Epidemien,

Ma+Ne-Ha

14.40

Gasexplosionen,

Sa+Ad-Vu

15.10

extreme Trockenheit, Kälte sowie Probleme durch

Zerstörungen und

 

 

Ur+Ze-Sa

15.03

Tod durch Explosion, Gewittersturm,

Ne+Ad-Vu

14.55

Gewalt des Schnees, Eis, Lawinen

 

 

 

Mc / Pl

15.27

und Hunger.

Me+Ur-Sa

15.15

„Rette sich wer kann“

Ne+Ap-As

14.46

vor den gefährlichen Wassermassen.

Mo+Ha-Ad

14.22

Zurück bleiben Völker ohne Lebensgrundlage

Ne+Ad-Vu

14.55

und mächtige Veränderung der Daseinsformen.

Mo+Ad-Me

14.43

Die Menschen sind verzweifelt.

Ma+Sa-Ju

15.23

Tod und

Sa+Ze-Ma

14.38        

Verletzung durch Feuer / Schusswaffen

Me / Sa

15.07

Die schwierige Situation durch

Sa / Cu

15.33

die Überalterung der Gesellschaft

Me / Vu

14.39

erfordert schnelles Handeln.

Me / Ju

14.08

Reform-Gespräche bringen nichts.

Sa / Cu

15.33

Soziale Probleme sind der

Cu / Ze

15.39

Beginn von Spannungen in Familien.

Me / Sa

15.07

Die schwierige Situation

Me / Ju

14.08

durch geschäftliche Verluste

Sa / Cu

15.33

führt zu Scheidungen.

 

 

 

Ma+Vu-Ad

15.28

Zur Einsparung von Energie

Ma+Vu-Ne

14.36

verlegt man sich auf Wind/Wasserkraft.

 

 

 

Ur+Ad-Ne

14.47

Vergebliche Auflehnung

Cu+Kr+Po

15.05

gegen eine staatl. geschützte Religion. (weiter bis S. 20)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: D:\ED\Berufliches\AstroMedizin\images\pl570.gif

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: D:\ED\Berufliches\AstroMedizin\images\parrw.gifKontaktBeschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: D:\ED\Berufliches\AstroMedizin\images\parrw.gifImpressum

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: D:\ED\Berufliches\AstroMedizin\images\pcp.gif

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: D:\ED\Berufliches\AstroMedizin\images\pcp.gif

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: D:\ED\Berufliches\AstroMedizin\images\pcp.gif