StartseiteWelthoroskop 2008

Pläne macht Gott – uns bleiben die Wünsche.

WELTHOROSKOP FÜR DAS JAHR 2008

22.12.2007 – 21.12.2008
(GMT) 6:09°04 Uhr Greenwich
mit Planetenstillständen

Copyright 2008 by Elfriede Schilddorfer
Bergheidengasse 18/1
A – 1130 Wien
www.astro-medizin.eu

Unserem Planet Erde und der Menschheit droht große Gefahr. Der Mensch lebt zwar auf Kosten der Erde, hütet deren Zerbrechlichkeit aber nicht.
Unser Lebensraum, die Natur, zeigt Verfallserscheinungen. Nun droht der Umweltkollaps. Die globale Klimaerwärmung ist unumkehrbar, es geht nur noch um Schadensbegrenzung.

Der Klimawandel verändert die Welt.
2007 gab es weltweit 950 Naturkatastrophen, mehr als je zuvor. Ihr Gesamtkosten beliefen sich auf 75 Milliarden Dollar. Und die Situation verschlimmert sich und die Schäden explodieren.
Die täglichen Nachrichten über das Massenelend lassen an Gott, Kriegsgräuel, Morde und Grausamkeiten an den Menschen zweifeln.

Alle Energie mit der der Mensch sich aufladet, stammt von der Sonne. Doch die Sonnenenergie nimmt dramatisch ab. Die Erde und die Meere heizen sich auf und die Pole schmelzen in rasendem Tempo. Die Folgen sind verheerend. Die Meeresspiegel steigen und Inseln versinken im Meer. Dazu verschmutzen wir die Weltmeere immer mehr. Und im Weltraum lauert Gefahr!

Die Erde erschüttert die Menschen, die in ihrem Größenwahn dem Irrtum unterliegen sie zu beherrschen. Naturkatastrophen, Hitzeperioden, Dürre, Groß - und Waldbrände, Wasser - und Luftverschmutzung nehmen zu. Zurück bleibt verwüstetes Land und mehr Umweltflüchtlinge. Breitflächige Orkanstürme ziehen eine Schneise der Verwüstung und auf der Erde geht immer öfter das Licht aus. Dürreperioden lassen immer mehr Menschen hungern und die Wasserknappheit fördert die Armut. Die Lebensbedingungen, Kultur und Lebensweise verändern sich. Auch der weltweit zunehmende Tourismus trägt dazu bei. Störfehler in Atomkraftwerken, schwere Flugzeugunfälle und Explosionen, sowie die weltweit zunehmende Kriminalität, Nahrungsengpässe und minderwertige Lebensmittel verunsichern die Menschen. Eine Seuche erfordert Notschlachtungen.

Um den 21. 2. 2008, 1. 8. 2008 und 27. 9. 2008 besteht verstärkt die Gefahr von Naturkatastrophen (Asien).
Dazu einige Geburtsdaten, die dem 1.8.ds. besondere Aufmerksamkeit widmen sollten:
6.2., 22.3., 6.5., 22.6., 8.8., 23.9., 8.11., 22.12., 30.1., 15.3., 29.4., 15.6., 1.8., 16.9., 1.11., 15.12., und um den 27.9. ds. Geburtsdaten des 16.7. und 17.10. ds. (achten auf Blase, Verdauungsorgane und Stoffwechselfunktionen).

Unter Berücksichtigung der Zeitzonen kann es zu Zeitunterschieden kommen.

Mitschuld an dem Umweltfrevel tragen wir alle, aber vor allem die zaudernden Politiker. Sie haben sich zu lange Zeit gelassen um auf die neuen gesellschaftlichen Umbrüche einzugehen.
Die Erkenntnis der Abhängigkeit von Naturkräften zwingt zur Realisierung gemeinsamer vernünftiger Vorstellungen. Die Wirtschaft und die Gesellschaft müssen sich komplett umstellen.
Doch strengere Auflagen werden extrem wenig umgesetzt. Aufgrund staatlicher Verordnung kommt es zu Einschränkungen für die Benützung des Autos. Die Strahlen der Handys entwickeln eine Eigendynamik für viele Krankheiten, besonders bei Kindern. Der Einfluss auf die Umwelt ist enorm. Sie fördern u. a. auch die Aggressivität, nicht nur bei Jugendlichen.

Mit wie wenig Weisheit wird die Welt regiert! Die Weltlage ist hoch explosiv und es besteht große Gefahr für plötzliche Kriegshandlungen.
Das Vertrauen in die Politiker ist am Tiefpunkt. Es fehlt an großen Führungspersönlichkeiten. Intrigen, Unterschlagungen, Korruption, Betrug, Unredlichkeiten und Wahlfälschungen wohin man schaut. Einige Regierungen werden gestürzt. Die Völkerwanderung von Wirtschaftsflüchtlingen führt zu Spannungen.

2008 wird wirtschaftlich ein schwieriges Jahr.
In Amerika kommt es zu einer Wirtschaftskrise. Weltweite Börsenturbulenzen sind die Folge. Die Konjunktur kühlt sich ab und über die Finanzmärkte kommt sehr viel Unsicherheit.
Fehlspekulationen bringen Banken in Turbulenzen. Rasant werden große Geldmengen vernichtet. Die Wirtschaftskrise erfordert staatliche Sparmaßnahmen. Die Arbeitslosigkeit steigt und mit ihr die Streiks. Die Hälfte der weltweit Beschäftigten arbeitet unter menschenunwürdigen Bedingungen.
Die Gewerkschaften verlieren Mitglieder. Die Inflation verringert den Wohlstand und verschlimmert die Situation der Ärmsten. Wir befinden uns in einer moralischen Krise. Es regiert die Gier auf allen Gebieten. Wirtschaftskriminalität, Korruptionen und Finanzskandale, u.a. in Konzernen, werden aufgedeckt und zwingen zur Änderung der Gesetze.

Frauen an der Macht sind eine enorme Bereicherung. Ob Politik, Kunst oder Kultur - Frauen dominieren 2008 in vielen Bereichen. Sie bewältigen die schwierigsten Aufgaben und schaffen es sich schnell auf neue Verhältnisse einzustellen. Die schwere Vergiftung der Umwelt schwächt die Sexualkraft, verhindert Mutterschaft und führt zu Fehlgeburten. Impotenz weitet sich dramatisch aus.
Eheschließungen werden zunehmend abgelehnt.

Kinder haben es schwer auf dieser Welt! Die Unterernährung der Kinder und die Seuchen in der dritten Welt sind die Herausforderung für das 21. Jahrhundert. Das Weltgewissen zwingt alle verantwortungsbewussten verbündeten Großmächte zu mehr Aktivitäten.
Kinder sind schutzbedürftig, denn Kindesmisshandlungen, Sittlichkeitsverbrechen und Tötungen nehmen rapide zu. Dazu werden Kinder immer öfter von Jugendlichen bedroht. Auf Kindesmisshandlung reagiert die Justiz nun prompt und droht den Familien mit der Wegnahme der Kinder. Oft sind Frauen und Familien der Ansicht, Probleme durch den Tod des Kindes zu lösen. Die Gewalt gegen Frauen wird brutaler. Familiendramen und Scheidungen sind an der Tagesordnung. Immer mehr werden die Dienste von Prostituierten in Anspruch genommen.

Die Umwelt wird immer gefährlicher. Überfälle rücksichtsloser krimineller Jugend – Banden auf den Straßen, sowie die gefährliche Zunahme von Gewalttaten und schreckliche Geschehnisse auch in Schulen, machen Angst. Die Behörde versucht mit mehr Polizeipräsenz und in Gesprächen eine positivere Lebenseinstellung zu erreichen. Prostitution mit Jugendlichen auf Urlaubsreisen und Pornographie weiten sich aus. Die Alkohol / Drogensucht nimmt zu.

Gleichgeschlechtliche Partnerschaften werden nun u. a. auch in Österreich durch eine gerichtliche Entscheidung anerkannt. Das Recht auf Kinder wird verwehrt.
Für die kath. Kirche ist die rechtliche Gleichstellung nicht akzeptabel. Sie sieht darin einen Rechtsbruch. Priester als Vertreter des Glaubens verlieren an Einfluss und Macht.

Gleichgeschlechtliche Liebe ist erbbedingt und pränatal (vorgeburtlich), wie u. a. auch jede Krankheit, erkennbar. Sie ist eine Variante der Schöpfung und nach meiner Meinung eine vorgegebene natürliche Geburtenkontrolle. (S. mein Buch „Dem Leben vor dem Leben auf der Spur“ – pränatale Diagnostik aus der Sicht der Astrologin E.S.). Ich vermisse dazu noch immer eine Stellungnahme der Wissenschafter, die seit 1985 den menschlichen Bauplan erforschen.

Die wissenschaftliche Forschung mit embryonalen Stammzellen und die Realisierung eines Plans zur Auflösung von Gift / Abfallstoffen ist erfolgreich.

Der Islam betreibt mit großem Erfolg die Ausbreitung seiner Kultur in Europa. Radikale Religionsfanatiker sind gefüttert mit Hass und falschen Konzepten. Es ist ein Virus der durch die Ungerechtigkeit in der Welt wächst. In Hassreden fordern sie weltweit zu Gewalttaten auf. Schmähungen und Herabwürdigung seiner religiösen Lehre erregen Fanatiker. Sie sind mit ein Grund für Morde und Grausamkeiten. Mangel an Anpassungsfähigkeit führt zu Spannungen in der Umwelt und bedarf behördlicher Verfügungen. Die schwerer Verfeindung zwischen der heranwachsenden Jugend und Ausländern wird eine große Gefahr. Das Misstrauen gegen eine andere Glaubens - und Lebenswelt wächst und man geht auf Distanz.

ÖSTERREICH

BK. Alfred GUSENBAUER
Mangelnde Führungsqualität, widersprüchliche Reden und soziale Ungerechtigkeit lassen seine Sympathiewerte rasant sinken. Seine Ideen gehen ins Uferlose und sein Nicht-Agieren wirkt sich auch wirtschaftlich (lahmende Konjunktur) aus. Er kämpft ums Überleben. In Diskussionen mit den Großmächten sonnt er sich als tonangebender Staatsmann („Ich bin der Größte“). Er spricht gerne von seinen Erfolgen, ist viel unterwegs und erntet deswegen Kritik. Ereignisreiche Tage um den 2. 2., 2. 6., 25. 6. und 4. 8. 2008. Österreichs Politikern mangelt es an Wahrheit, Logik und sittlichen Werten. Das Versagen von Regierung und Kriminalpolizei durch falsche Informationen und Unterdrückung der Wahrheit, verursacht bedeutsamen Schaden. Die Stimmung innerhalb der Koalition ist am Tiefpunkt. Es fehlt der Wille zur Gemeinsamkeit. Das Miteinander ist von Kälte gezeichnet. Die in sie gesetzten Erwartungen werden nicht erfüllt und es kommt zum Sturz der Regierung.
Die neuen Formen der Schulausbildung sorgen zunehmend für Verworrenheit.

VK. Wilhelm MOLTERER
Als realistischer Finanzminister setzt er Prioritäten. Sein unerwarteter Erfolg und die Überlegenheit in Diskussionen führt zu enormen Spannungen. Fehlende (falsche) Informationen aus der Vergangenheit schwächen ihn und tragen Mitschuld am Machtverlust.

WIEN
Die Fußball – EM wird für Wien ein großer wirtschaftlicher Erfolg und einflussreiche Freundschaften werden geschlossen. Die Liebenswürdigkeit im Gedankenaustausch mit Fremdsprachigen und der Jugend begeistert und bringt der Stadt große Anerkennung. Man fühlt sich bei uns wohl. Der Verkehr, Diebstähle und die gefährliche Gruppierung randalierender Jugendlicher bringen die Polizei in Bedrängnis. Auch in Wien kommt es zum Kurssturz an der Börse.

PEKING/CHINA
Trotz mancher Beeinträchtigungen (auch ständige Alarmbereitschaft kann gewalttätige Aktionen nicht verhindern), werden die olympischen Spiele für jugendliche Spitzensportler ein Erfolg.
China beeindruckt mit vielen Ideen die Nationen. Es präsentiert seine eigenen Visionen und überrascht durch technische Leistungen. Organisation ist ein Erfolg für den Veranstalter. Die positiven Auswirkungen führen zu umfangreichen Veränderungen im Staat. Weltweit wächst das Ansehen Chinas.
In harmonischer Gemeinschaft überzeugen die Länder im fairen Kampf durch ihre sportlichen Leistungen. Freud und Leid führen zu erschütternden Ereignissen.
Die Bespitzelung und Missachtung der Menschenrechte wirken sich negativ auf die sonst gute Zusammenarbeit aus.
Produktpiraterie wird ein Gesprächsthema. Infolge fehlender staatlicher Maßnahmen verursachen die Kopien aus minderwertigem Material dem Handel großen Schaden.
Es besteht die Gefahr eines Großbrandes / Kriegshandlungen.

BRÜSSEL
Irrationale, sprunghafte Handlungen und Verschwendung zeichnen die sonst so schwerfälligen Politiker der EU aus. Die EU – Reformverfassung welche die Wünsche der Interessengemeinschaft berücksichtigen sollte, ist großen Widersprüchen ausgesetzt, weil sie auf die Wesenart der Mitglieder nicht Bedacht nimmt. Man probt den Aufstand, doch Brüssel setzt sich durch.
Die Änderung einer Regierungsform belastet die Beziehung zu anderen Ländern.
Die Aufdeckung von Betrügereien sorgt für Spannungen in der gemeinsamen Arbeit.
Der Kontakt zu Brüssel verschlechtert sich zunehmend.

LONDON
Bei einer geselligen Unterhaltung kommt es zu einem hinterhältigen Terroranschlag.

BK. Angela MERKEL
hat weiterhin Erfolg. Ihr Einfluss, auch aufgrund der wirtschaftlichen Erfolge, nimmt zu. Ihre Worte haben Gewicht und sie vertritt energisch ihre Ansichten. Ihr umfangreiches Wissen und die Routine im gesellschaftlichen Umgang bewirkt eine Welle der Zuneigung und Sympathie.
Bedrückung und Sorgen bereiten ihr die Streitereien mit der Koalition, die Verwüstung der Erde,
die negative Entwicklung in Bagdad und der Terror.

Pr. BUSH / AMERIKA
Amerikas Wirtschaft stagniert. Das schafft weltweit Probleme an den Börsen.
Eine politische Lösung im Irak ist ferner denn je. Der Widerstand bereitet Pr. Bush enorme Probleme. Seine dominante Politik und sein eigenmächtiges Handeln werden von den Verbündeten abgelehnt. Sie ziehen sich endgültig aus dem Irak zurück.
Auch die Nation erkennt sein Scheitern und in seiner Partei kommt es zu Austritten. Das Ende seiner Amtszeit ist eine einschneidende Veränderung. Er ist bedrückt und depressiv.

BAGDAD / IRAK
Aufgrund der Machtlosigkeit von Pr. Bush und der energielosen Irakischen Regierung, sind die Verluste durch Fanatiker enorm. Der Irak hat keine Vorstellung über die zukünftige Selbständigkeit. Positive Veränderungen und Leistungssteigerung bleiben Illusion. Die Jugend ist verunsichert.

OSAMA BIN LADEN
wechselt wieder seinen Aufenthaltsort. Er freut sich über das Amtsende von Pr. Bush. Die Al Kaida braucht Geld für ihre Terroraktionen.

TEHERAN / IRAN
Die Ausweitung des Einflusses der islamischen Glaubensgemeinschaft wird zu einer nicht erfassbaren Problematik. Der Islam strebt weltweit die geistige Führung und Macht an. Es kommt zur Kulturrevolution.

KHARTOUM / AFRIKA
Der Schrei des Hungers und der Armut im Sudan ist still. Trotz finanzieller Hilfe ist das Massenelend enorm und der Sudan ein Land ohne Lebensgrundlage. Die Not wird immer größer und die Flüchtlingsströme immer länger.

Interessierte Astrologen/innen mache ich auf Juli / August 2010 aufmerksam.

Krankheitsanlagen:

Ha+Ap-Mo Seuchen
Ap – Ne / Pl, Ha Grippewelle
Vu – Ma / Ne Große Infektionsgefahr
Ju – Ma / Ne Infektionen der Leber (Hepatitis) / Lunge
Ap – Sa / Ur Ausbreitung von TBC
So+Pl-Ju = As, Mo Fettleibigkeit
So – Pl / Ha Essstörung / Bulimie, mangelhafte körperl. Entwicklung (Hunger)
Ne – Mo / Me Parkinson
Ne – Ve / Sa Diabetes, Frauenkrankheiten
Ha – So / Me Nerven / Kopfkrankheiten
Ad – Ma / Ju Fehlgeburten (Geburtenrückgang)

Venus 16.36 Lö Herz (linker Vorhof)
Mars 24.23 Zw Fingergelenke
Saturn 1.41 Jg Dünn / Dickdarm
Neptun 21.29 Ws Nervensystem d. Rückenmarks

Verwendete Stillstände:

Merkur 23.53 Ws 8.19 Ws 21.33 Zw Cupido 15.54 Sh 13.45 Sh
13.00 Zw 22.50 Wg 7.34 Wg Hades 25.45 Zw 28.33 Zw
Venus 16.36 Lö (9.9.07) Zeus 11.50 Wg 10.17 Wg
Mars 24.23 Zw Kronos 2.53 Kb 5.01 Kb
Jupiter 22.22 Sb 12.32 Sb Apollon 26.22 Wg 25.02 Wg
Saturn 1.41 Jg Admetos 23.41 St 25.33 St
Uranus 22.39 Fi 18.44 Fi Vulkanus 24.04 Kb 25.51 Kb
Neptun 24.17 Ws 21.29 Ws Poseidon 8.33 Sk 7.24 Sk
Pluto 1.08 Sb 28.26 Sh
Meridian 2.45 Wg
Aszendent 5.17 Sh
Mond 4.56 Zw Knoten 0.51 Fi


Wien, 23.12.2007

Literaturnachweis: Transneptun – Ephemeride 2001 – 2050
Regelwerk für Planetenbilder von Alfred Witte
„Dem Leben vor dem Leben auf der Spur“ von Elfriede Schilddorfer
Regelwerk – Neufassung von Ruth Brummund
ABC für Planetenbilder von Udo Rudolph

D/ Dr.Hugo Portisch, Wien
Prof.Dr.Dr. Johannes Huber, AKH Wien
International Uranian Ges.
Ges. zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaft, Roßdorf / De.
Redaktion „ÖSTERREICH“, Wien

WIDDER 15.00 Unserem Planet Erde
SONNE 15.00 und der Menschheit
Ha / Kr 15.23 droht große Gefahr.
Ur+Kr-Ha 14.47 Denn die Erde schlägt zurück!
Wi+Ze-Ad 14.44 Sie erschüttert die Menschen
Ha / Kr 15.23 die in ihrem Größenwahn
Ne / Po 15.01 dem Irrtum unterliegen,
Me+Ze-Mc 15.38 sie zu beherrschen.
So 15.00 Alle Energie mit der der Mensch
As / Vu 14.40 sich aufladet, stammt von der Sonne.
Ha / Kr 15.23 Doch die Sonnenenergie nimmt dramatisch ab.
Pl / Ha 14.50 Auf Grund unseres schuldhaften Versagens,
Mo / Ap 14.50 zeigt unser Lebensraum,
As / Ap 15.09 die Natur,
As / Vu 14.40 massive
Pl / Ha 14.50 Verfallserscheinungen.
Ne+Ad- Mo 14.54 Der Klimawandel
Pl / Pl 14.47 entwickelt
Ur / Ze 14.30 eine Dynamik,
Ne+Ad-As 14.33 die uns zu einer anderen Einstellung gegenüber der Umwelt
Ur / Ze 14.30 zwingt.
Ur / Ze 14.30 Nun müssen wir erkennen, dass wir den Gesetzen
As / Vu 14.40 der Naturkräfte ausgeliefert sind.
Pl / Ha 14.50 Und mit jedem Tag wird die Gefahr
Ha / Kr 15.23 größer.
Ha+Ad-Ne 14.49 Die Verschlechterung der Situation verunsichert die Menschen
Ne+Vu-Ur 14.33 und die Machtlosigkeit
Sa+Ze-Cu 14.46 macht der Bevölkerung Angst.
Sa+Ad-Ap 15.20 Die Ausweitung von Dürre und Kälte,
Wi+Ze-Ad 14.44 Erdbeben,
Ze+Ze-Vu 14.36 gewaltige Eruptionen,
Ur / Ze 14.30 Kriege, Stürme, Gewitter, Blitz, Explosionen,
Ha+Ze-Me 15.01 Großbrände,
Pl / Ha 14.50 und die zunehmende Armut (Mangel an Nahrungsmittel)
Ha / Kr 15.23 kostet vielen Menschen das Leben.

Ur / Ze 14.30 Die Weltlage ist hoch explosiv!
Pl / Ha 14.50 Es besteht die Gefahr
Ur / Ze 14.30 eines plötzlichen Krieges.
Me / Ur 15.06 Die täglichen aufregenden Nachrichten
Ha+Ap-As 15.30 über das Massenelend
Pl+Ha-Po 15.38 lassen an Gott,
Ma+Ha-Ur 15.17 Kriegsgräuel und Grausamkeiten an den Menschen zweifeln.

Ad / Po 15.32 Mit wie wenig Weisheit
Ma / Kr 14.42 wird unsere Welt regiert.
Ha / Kr 15.23 Missmanagement,
Ap+Vu-Ne 15.44 Korruptionen,
Mc+Ne-Ju 14.30 Spekulationen
Ma+Ju-Ne 15.26 und glücklose Aktivitäten,
So / Cu 14.50 auch in Amerika (So Pr. Bush),
As+Ad-Cu 15.39 bringen Firmen in Bedrängnis.
Me / Ne 14.54 Irrationale
Ur / Ze 14.30 sprunghafte Handlungen,
Ne / Po 15.01 Unvernunft
Ne+Ne-Ju 15.26 und Verschwendung
Sa+Ur-Ad 15.39 zeichnen auch die sonst schwerfälligen
Kr+Vu-OA 14.49 Politiker der EU (OA Brüssel) aus. ...u.s.w. bis S.18


Druckbare Version

KontaktImpressum